Freitag, 23. Oktober 2009

Hund und Katz



Hund Sammy liebt unseren Kater inzwischen so sehr, dass er ihn kaum noch in Ruhe lässt. Ständig nervt er Dooley und will mit ihm spielen, egal ob in der Wohnung oder draußen. Gestern war Gartentag für Hund, Katze, Sohn und mich. Sohn half schwere Dinge in das alte Gewächshaus zu transportieren, demontierte einen alten Zaun, um mit dem morschen Holz dann ein kleines Feuerchen zu machen.
Hier kommst du nicht hoch
Derweil drangsalierte Sammy Dooley, der dann demonstrativ auf den Apfelbaum ausriss und von oben den Hund ärgerte.Es ist nicht so, dass Dooley diesen merkwürdigen Spielchen abgeneigt wäre....manchmal provoziert er sie sogar selbst inzwischen, indem er aus dem Nichts den Hund plötzlich anfällt.

Hund Sammy ist ein Bündel an Energie, Kater Dooley ist mit seinen inzwischen zwölf Jahren nicht mehr ganz so fit. Mich wunderte , dass er überhaupt den Weg auf den Baum gewählt hatte, weil ich ihn in letzter Zeit schon ein paar Mal dabei erwischt hatte, wie er beim Steilaufstieg abrutschte und versagte. Hund Sammy bringt nicht nur Frauchen auf die Sprünge :-))
Aber irgendwann kam der Kater dann wieder herunter und das Spiel setzte sich dann fort...Fitnesstraining für alte Kater....


Wie man an der Körperhaltung der beiden Kontrahenten sieht, ist der ältere eindeutig der Überlegene!

Kommentare:

  1. Hey Sammy,
    du bist ja geduldig. Ich bin da eher kein Katzenfreund..... wenn sie durch meinen Garten laufen, dann jage ich sie lautstark... und die von Frauchens Mama sind so dickfellig,die bewegen sich nicht beiseite wenn ich komme.... nee, die fauchen auch noch und fahren die Krallen aus..... okay, um die mache ich jetzt einen Sicherheitsbogen. Also Katzen sind nicht gut...nee, nee....
    WauWau Joy

    AntwortenLöschen
  2. Tja, Joy ,Sammy jagt auch jeder fremden Katze hinterher und musste erst lernen, dass man auch mit einer Katze zusammenleben kann. Hinterherjagen ist sowieso sein Hobby, ist halt auch ein Schäferhund wie Du ja auch, allerdings ohne Schafe;-)

    AntwortenLöschen
  3. Ich bebeide Dich um Deinen herrlichen HUnd, freue mich, dass er ein gutes zu Hause gefunden hat. Viel Spass und Freude mit dem neuen Hausbewohner.
    Gisela

    AntwortenLöschen
  4. hihi wie lustig! :O)

    bin im internet über diesen blog gestolpert. geh noch ein bissi stöbern bei euch ;O)

    lg

    AntwortenLöschen
  5. Man hat schon viel Freude und Spass mit den Haustieren. Ich wuensche Dir und auch deinen vierbeinigen Freunden frohe Weihnachtstage und einen guten Rutsch in Neue Jahr.
    (Die Kinder lernen die traditionellen Weihnachtslieder, wie Stille Nacht, aber auch mehr kindliche wie Rudolph the red nosed reindeer. etc.)

    AntwortenLöschen
  6. Hallo,
    bei uns haben die Miezen das sagen und das ist auch gut so ;-)

    AntwortenLöschen
  7. ein wunderschöner Hund !!!! sieht meinem Hopkins sehr ähnlich. Herzlich Kathrin

    AntwortenLöschen
  8. Hallo,
    ich hab euch jetzt erst "gefunden" Es wär toll, wenn ihr weiterhin über euch berichten würdet. Das Tierheim kenne ich übrigens auch, da spenden wir ab und an etwas.
    Liebes Wuffi Isi

    AntwortenLöschen
  9. Die beiden sind ja schon ein tolles team! Das hält die Katze fit und fordert den Hund auf, sich immer wieder was neues einfallen zu lassen. Vor allem das vorletzte Bild ist ein echter Knaller;-)) LG Luzia.

    AntwortenLöschen
  10. Ich bin zufällig hier gelandet und ganz begeistert von Deinen Tieren. Ja, das vorletzte Foto, einfach zum Schießen.;)

    Dem Kater scheint ja ein Spielgefährte gut zu gefallen, auch wenn es ein Hund ist.

    Bei uns haben auch die Katzen das Sagen.

    Liebe Grüße


    Claudia

    AntwortenLöschen